GesangGesangGesangGesang
ChorChorChorChor
Singgemeinschaft Buckenhof

Chor

Singgemeinschaft Buckenhof Logo

Willkommen bei der
Singgemeinschaft Buckenhof!




Mitteilung: Herzliche Einladung zu den Sommerkonzerten

Die Singgemeinschaft freut sich auf die bevorstehenden Sommerkonzerte mit dem Motto Visionen - Illusionen am 16. und 30. Juni, jeweils um 18 Uhr im Hallerhof in Buckenhof.


Jahreshauptversammlung 2024

Vorn (v.l.): Astrid Kaiser, Gertraud Meininger, Gudrun Firgau; hinten: Hans-Jürgen Kaiser, Ingo Behrens, Fritz Jansson, George Mills


Unterstützt von George Mills (links) und Ingo Behrens, moderiert Bürgermeisterin Astrid Kaiser die Vorstandswahlen.

Nicola Ostermeier und Hans-Jürgen Kaiser gratulieren Gudrun Firgau zu ihrer Wahl zur 1. Vorsitzenden.

Gudrun Firgau und Nicola Ostermeier gratulieren Gertraud Meininger zu ihrer Ernennung zur Ehrenvorsitzenden.

George Mills (rechts) und Nicola Ostermeier ehren Fritz Jansson für zehn Jahre aktives Singen im Chor.

Blick in den Saal (1)

Blick in den Saal (2)

In großer Harmonie fand am 21. Februar 2024 im Rathaus Buckenhof unsere Jahreshauptversammlung statt. Zum einen konnte nämlich die 1. Vorsitzende, Gertraud Meininger, über ein außerordentlich erfolgreiches Jahr 2023 berichten, und zum anderen hat der Chor guten Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu schauen. In ihrem Jahresrückblick unterstrich die 1. Vorsitzende, dass der Chor alle traditionellen Termine in Buckenhof wahrgenommen hat, nämlich das eigene Sommerkonzert und die musikalische Beteiligung am Ökumenischen Gottesdienst beim Bürgerfest sowie an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag. Zusätzlich habe der Chor beim Landkreissingen des fränkischen Sängerbundes mitgewirkt. Ferner habe man sich an der Aktion "Woche der offenen Chöre" des Deutschen Chorverbands beteiligt. Sie sei froh, dass es gelungen sei, den Probentag vom ungeliebten Freitag auf den Mittwoch zu verlegen, sobald der Terminkalender von Chorleiter Ingo Behrens das zuließ. "Die Gesamtheit unserer öffentlichen Auftritte sowie verstärkte Werbemaßnahmen bewirkten, dass wir im Laufe des Jahres sieben neue Mitglieder gewonnen haben", erklärte sie. In Anwesenheit von Buckenhofs Bürgermeisterin Astrid Kaiser, die selbst förderndes Mitglied ist, dankte Gertraud Meininger der Gemeinde für ihre großzügige Unterstützung, die unter anderem die Anschaffung neuer, praktischer Auftrittsmappen ermöglicht hat. Die Bürgermeisterin dankte ihrerseits dem Chor für seine Bereicherung des kulturellen Lebens in Buckenhof. Chorleiter Ingo Behrens zeigte sich erfreut über den Zuwachs an Stimmen und das gute Einvernehmen zwischen Chor, Chorvorstand und Chorleitung. So traue man sich, das kommende Sommerkonzert zwei Mal im Hallerhof zu geben und nach Möglichkeit ein drittes Mal an einem anderen Ort.

Auch die turnusmäßigen Vorstandswahlen für zwei Jahre verliefen in ruhigen Bahnen, denn sie waren gut vorbereitet worden. Seit Monaten hatte Gertraud Meininger bekannt gegeben, dass sie nach zwölf Amtsjahren nicht erneut kandidieren würde. Daraufhin erklärte sich Gudrun Firgau zur Kandidatur bereit. Sie hatte bereits seit 22 Jahren dem Vorstand als Schatzmeisterin angehört, kennt die Vorstandsarbeit bestens und wurde allgemein als die natürliche Nachfolgerin von Gertraud Meininger angesehen. Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung fand sie als Nachfolgerin für das Amt des Schatzmeisters Katharina von Essen und ließ sich von allen anderen Vorstandsmitgliedern versichern, dass sie bereit waren, ihr Amt fortzuführen.

Die Neuwahl des Vorstands moderierte Astrid Kaiser. Zur 1. Vorsitzenden wurde einstimmig Gudrun Firgau, zur Schatzmeisterin Katharina von Essen gewählt, beide einstimmig. In ihren Ämtern bestätigt wurden Hans-Jürgen Kaiser (2. Vorsitzender), Gerhard Groß (Schriftführer), Dr. Nicola Ostermeier (Notenwartin), Wolfgang Breyer (Pressereferent) und die Beisitzerinnen Waltraut Firgau, Christine Maier und Dörte Probol. Weitere Beisitzerin wurde Ute Weibler. Auch Gertraud Meininger wird künftig als Beisitzerin ihre Erfahrung einbringen. Als Kassenprüfer wurden Theresia Straßer und Martin Ostermeier gewählt. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig.

Als Dank und Anerkennung für ihre außergewöhnlichen Verdienste um den Chor wurde Gertraud Meininger auf Antrag von Gudrun Firgau unter großem Beifall zur Ehrenvorsitzenden ernannt. In seiner Laudatio stellte Pressereferent Wolfgang Breyer heraus, dass Gertraud Meininger in ihrer Amtszeit vier Mal einen neuen Chorleiter bzw. eine neue Chorleiterin suchen, zwei Mal eine Änderung des Probentages managen und den Chor in der schlimmen Coronazeit zusammenhalten musste.

Für zehn Jahre aktives Singen im Chor wurden Fritz Jansson und, in Abwesenheit, Brigitte Trauth mit einer Urkunde des Chores und der bronzenen Ehrennadel des Fränkischen Sängerbundes (FSB) ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm George Mills, der Vorsitzende der Sängergruppe Erlangen im FSB, vor. Anschließend dankte Gertraud Meininger dem Chorleiter, Ingo Behrens, für seine erfolgreiche Arbeit mit einem persönlichen Geschenk. In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurden einige kleinere Satzungsänderungen verabschiedet.

(Fotos von der JHV findet man hier. Die Erlanger Nachrichten berichteten.)



Das Programm 2024 ist hier zu finden.


Hier finden Sie unser aktuelles Jahresprogramm und die früheren Programme seit 2006, ein News-Archiv der wichtigsten Ereignisse seit 2006 und die zugehörigen Fotos.